IOZK - Immun-Onkologisches Zentrum Köln
Choose a language
v

Die Immuntherapie liegt im Trend. Warum kennen dennoch viele Menschen, sogar manche Ärzte diese Behandlungsform nicht?

 

Selbst für Experten ist es schwierig, den Überblick über alle aktuellen Entwicklungen zu behalten. Dazu kommt, dass die konventionelle Medizin sehr traditionsverhaftet ist. Neue Therapieansätze brauchen in der Regel Jahrzehnte, bis sie anerkannt und allgemein verfügbar sind.

Das gilt insbesondere, wenn eine grundlegend neue Idee umgesetzt wird. Bei herkömmlichen Verfahren versucht der Arzt mit Hilfe von Chemotherapie, Operation oder Bestrahlung, "den Krebs zu besiegen". Bei der Immuntherapie hingegen soll der Patient in die Lage versetzt werden, sich selbst mit Hilfe des eigenen Immunsystems gegen die Krankheit zu stellen.

Die immunonkologischen Therapien sind eine sehr junge Wissenschaft. Das Gebiet erfordert stets aktualisiertes Fachwissen. Es ist zwar komplex, bietet aber Möglichkeiten, die auf die individuelle Situation des Patienten und Tumors zugeschnitten werden müssen.

Die Erfolge der immunonkologischen Therapie ergänzen und verändern bisherige Therapieverfahren. Für einen breiteren Erfolg müssen in Zukunft derartige personalisierte Therapien generell in der Praxis umgesetzt werden. Dafür müssen aber zunächst geeignete Strukturen und Voraussetzungen geschaffen werden. Das erfordert einen entsprechenden zeitlichen Rahmen.