IOZK - Immun-Onkologisches Zentrum Köln
Choose a language
v

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Immuntherapie?

 

Die Immuntherapie kann zu jedem Zeitpunkt im Verlauf einer Tumorerkrankung durchgeführt werden. Neuere Erkenntnisse zeigen, dass eine Immuntherapie im frühen Erkrankungsstadium die besten Langzeitergebnisse zeigt.

Optimal ist die erste Kontaktaufnahme vor einer geplanten operativen Tumorentfernung, da es für die DC-Impfung vorteilhaft ist, wenn operativ entferntes patienteneigenes Tumormaterial für die Antigenherstellung genutzt werden kann.

Es gibt Hinweise, dass die Immuntherapie umso besser wirkt je geringer die Masse des Tumors ist, also nach einer operativen Tumorentfernung. Allerdings werden auch immer mehr Erfolge in Fällen mit einer fortgeschrittenen Erkrankung dokumentiert. 

Sie ist grundsätzlich mit jeder konventionellen Therapie kombinierbar. Allerdings können immunsupressive Therapien (z.B. durch Kortison) oder Strahlen- und Chemotherapie die Funktion des Immunsystems vorübergehend einschränken, so dass eine gute Abstimmung der verschiedenen Therapien wichtig ist.

Sollten sich die Tumorzellen gegen einen immunologischen Angriff wehren, kann eine adjuvante PD-1 Antikörpertherapie hilfreich sein, die im Sommer 2015 zugelassen wurde.